Beispielrechnungen für Implantat Kosten

Für die aus Patientensicht allzu verständliche Frage nach den Kosten für Zahnimplantate kann es keine pauschal korrekte Antwort geben. Aus Erfahrung können wir aber sagen wie viel ein Implantat im Durchschnitt kostet. Im Schnitt kostet ein Implantat mit einem prothetischen Aufbau zirka 1800 €.

Wie viel kostet ein Zahnimplantat je nach Ausgangssituation?

Beispielrechnungen für die Gesamtkosten: *

ImplantatKosten
Einzelzahnimplantat Seitenzahn1.600 – 2.450 €
Einzelzahnimplantat Frontzahn1.700 – 2.850 €
Implantatbrücke auf 2 Implantaten3.500 – 4.600 €
Herausnehmbarer Zahnersatz bei Zahnlosigkeit auf 2 Implantaten plus Steg3.200 – 4.750 €
Festsitzende Versorgung auf Implantaten bei Zahnlosigkeit pro Kiefer12.500€

* Die Beispielrechnungen geben die Gesamtkosten inkl. Honorar, Laborkosten und Materialien in einigen Standardfällen an, ohne Berücksichtigung von Vesicherungsleistungen. Einen genauen Kostenplan erstellen wir gerne nach einem ausführlichen, persönlichen Gespräch und der Befundaufnahme.

Die Beispielrechnungen können natürlich nicht pauschal für jeden Patienten zutreffen. Zu unterschiedlich sind die Ausgangssituationen, sprich der Zahnstatus der Patienten, zu unterschiedlich sind auch die Wünsche der Patienten. Das zahnärztliche Leistungsspektrum reicht vom Einzelzahnimplantat über die Versorgung größerer Lücken mit Zahnersatz auf mehreren Implantaten bis hin zum Totalersatz. Bei der Auswahl des Implantattyps varieren die Kosten bereits stark. Hinzu kommen als weitere Aufwände, gegebenenfalls knochenaufbauende Maßnahmen sowie die Kosten für dreidimensionale Planung, navigierte Chirurgie und Operationsschablone. Auch die Aufwändigkeit und Schwierigkeit der Operation, die verwendeten Materialien sowie der auf dem Implantat eingegliederte Zahnersatz fließen in die Kostenrechnung ein. Zudem bestehen für den Patienten natürlich immer auch Wahlmöglichkeiten zwischen einer Grund-Versorgung mit herausnehmbarem Zahnersatz und einer aufwändigeren Versorgung hin zur Vollversorgung, bei der jeder verlorene Zahn mit einem Implantat ersetzt werden kann.

Ein genauer Kostenplan für den Patienten kann daher erst nach einem ausführlichen Gespräch und der Befundaufnahme erstellt werden. Dennoch geben wir unseren Patienten an dieser Stelle gerne ein paar Beispielrechnungen an die Hand, mit welchen Kosten in Standardfällen ungefähr zu rechen ist. Vesicherungsleistungen sind in der Kostenaufstellung nicht berücksichtigt, da diese naturgemäß vom Versichertenstatus des Patienten abhängen.

Die Kostenübernahme ist je nach Versicherungsart zur Zeit wie folgt geregelt:

Gesetzliche Krankenkassen:

Seit 2005 ist das sogenannte Festkostenzuschuss-System in Kraft. In Abhängigkeit von der Lückengebisssituation, also befundabhängig, werden Zuschüsse bewilligt, die den Eigenanteil reduzieren. Darüberhinaus empfiehlt sich für gesetzliche Versicherte der Abschluß einer Zahnzusatzversicherung.

Private Krankenkassen:

Die Erstattungsleistung kann ja nach Ausgestaltung des Vertrags zwischen 50 und 100 % der Gesamtkosten liegen. Die Erstattungssätze können aber unterschiedlich sein, je nach Honorarkosten und Laborkosten. Wir empfehlen Privatversicherten, den Kostenplan vor Beginn der Behandlung bei Ihrer Versicherung einzureichen, um hinsichtlich der Kosten auf der sicheren Seite zu sein.

Kontakt ZPK Herne - Dr. Mintert hat 4,85 von 5 Sternen | 232 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Zahnärztliche Praxisklinik Herne
Heidstraße 126
44649 Herne

Tel 02325 71945
Hotline 0800 6468-378

E-Mail info@zpk-herne.de

Rechtliches

Impressum   |  Datenschutz

Sprechzeiten

Wir haben für Sie geöffnet
Mo – Fr: 07.00 – 20.00 Uhr

Behandlungstermine beim Zahnarzt
nur nach individueller Vereinbarung

Nach Rücksprache bieten wir auch Samstags zwischen 10:00 Uhr und 12:00 Uhr spezielle Sprechstunden in unserer Zahnarztpraxis an.