was ist Anamnese?

Die Anamnese ist ein wichtiger Bestandteil der zahnärztlichen (wie auch allgemein ärztlichen) Behandlung. Sie besteht im Wesentlichen aus einer tiefgehenden Befragung des Patienten, die die Grundlage für die spätere Diagnose sowie die restliche Behandlung durch den Zahnarzt bildet. Die Anamnese beginnt und verläuft auch im Weiteren häufig mit einer Frage. Der Patient kann daraufhin antworten, um so seine Beschwerden zu schildern. Dabei geht es grundsätzlich um den Gesundheitszustand des Patienten, die Beschreibung von Beschwerden (zeitliches Auftreten, Symptome, Intensität, Verlauf und Charakter der Beschwerden), die gesundheitliche Vorgeschichte, bzw. die Vorgeschichte der Beschwerden, sowie die Lebensumstände des Patienten, Dispositionen oder auch genetische Faktoren. Auf Basis dieser Informationen ist das Ziel der Anamnese, eine gezielte Diagnose zu stellen, sowie für den Patienten die beste Behandlung in die Wege zu leiten.