Sie möchten mehr erfahren?

Nehmen Sie ganz einfach Kontakt auf und vereinbaren Sie einen Termin.

Termin vereinbaren

Moderne Möglichkeiten der ästhetischen Zahnheilkunde

Die meisten Menschen verbinden mit einem sympathischen Lächeln ein strahlend-schönes Gebiss. Gerade, helle Zahnreihen stehen für ein gepflegtes Äußeres. Schöne Zähne und ein festes Zahnfleisch symbolisieren Gesundheit, Jugendlichkeit und Vitalität. Doch nicht jeder Mensch ist mit einem perfekten Gebiss gesegnet. Zähne verändern sich im Laufe der Jahre, Krankheiten der Zähne oder des Zahnfleischs oder auch Unfälle führen zu sichtbaren Schäden. Hier kann die ästhetische Zahnmedizin helfen.Die Betroffenen leiden dann oft nicht nur an funktionellen Einschränkungen. Auch das Selbstwertgefühl wird durch ein beschädigtes, schiefes oder verfärbtes Gebiss oder zurückgehendes Zahnfleisch beeinträchtigt. In zahlreichen Berufen, in denen man in der Öffentlichkeit steht, können unästhetische Zähne die Karriere behindern. Auch, wer von Angesicht zu Angesicht mit Kunden spricht oder mit Geschäftspartnern verhandelt, profitiert von einem schönen, gesunden Gebiss. Sei es durch mehr Respekt oder durch stille Bewunderung. Denn viele Menschen verbinden schöne Zähne bewusst oder unbewusst mit einer starken Persönlichkeit und mit beruflichem Erfolg.

Was ist ästhetische Zahnmedizin?

Zahnästhetik zielt nicht nur darauf ab, jünger oder attraktiver auszusehen, wie viele Patientinnen und Patienten es sich vorstellen. Die ästhetische Zahnmedizin konzentriert sich auf das Aussehen und auf die anhaltende Funktionalität von Zähnen und Zahnfleisch. Die Behandlungsmethoden reichen dabei von der professionellen Zahnreinigung bis hin zu minimalinvasiven Implantationen. Im Folgenden stellen wir Ihnen unter anderem die modernen Methoden der ästhetischen Zahnheilkunde vor. Dann erfahren Sie mehr über:

Kurz gesagt: Im Fokus der ästhetischen Zahnheilkunde steht nicht allein das perfekte Aussehen der Zähne. Die ästhetische Zahnmedizin befasst sich mit Aussehen, Funktion und Erhalt von Zähnen und Zahnfleisch.

  • Lücke Schneidezähne schliessen vorher nachher

Ästhetische Zahnmedizin: Was sind die Ziele?

Wie oben beschrieben, bedeutet ästhetische Zahnmedizin mehr als „nur“ schöne Zähne. Zahnästhetik bedeutet auch Prävention durch die regelmäßige professionelle Zahnreinigung (PZR). Die PZR beispielsweise schützt die Gesundheit von Zähnen und Zahnfleisch – eine wichtige Voraussetzung für ein dauerhaft schönes, funktionales Gebiss.

Weitere Ziele der ästhetischen Zahnmedizin sind die Herstellung oder – zum Beispiel nach einem Unfall – auch die Wiederherstellung weißer, gerader und fest verankerter Zähne.  Hinzu kommen die psychologischen Aspekte, die schöne und gesunde Zähne mit sich bringen. Auch das gehört zu einer zahnästhetischen Behandlung.

Nach erfolgreicher Behandlung freuen sich die Patientinnen und Patienten darüber, wieder entspannt und ohne Scham zu sprechen, zu lachen und zu essen. Das entspannt auch das Verhältnis zu anderen Menschen, es stärkt das Selbstbewusstsein und hat einen positiven Einfluss auf fast jeden Lebensbereich.

Ästhetische Zahnheilkunde: Behandlungsmethoden

Das Spektrum der zahnästhetischen Behandlungen reicht von der Prävention über die Ausbesserungen kleiner „Makel“ durch Zahnaufhellung bis hin zu restaurativen Methoden wie der Zahnimplantation.
Ästhetische Zahnheilkunde - Zahnimplantate

Zahnersatz durch Implantologie

Auch ein vollständiges Gebiss ist Ziel der ästhetischen Zahnmedizin. Manchmal können Zähne trotz aller Bemühungen und modernster Methoden nicht erhalten werden. Oder ein Unfall ist verantwortlich für einen Zahnverlust. Es kommt auch vor, dass in einem oder beiden Kiefern von vornherein nicht alle Zähne angelegt sind. Dann ist die Implantologie die beste Methode für neue festsitzende Zähne. Zahnimplantate sehen aus und sind so belastbar wie echte Zähne. Ein Vorteil der Implantation ist, dass die Nebenzähne nicht angeschliffen werden müssen wie bei einer herkömmlichen Zahnbrücke. Es geht also keine wertvolle natürliche Zahnsubstanz verloren. Zahnimplantate können einzelne Zähne ersetzen oder ganze Zahnreihen.

Durch die minimalinvasive Zahnimplantation ist der Eingriff schonend und nahezu schmerzfrei. Die Wundfläche ist erheblich kleiner und schließt sich in der Regel entsprechend schneller. Das senkt das Infektionsrisiko. Minimalinvasiv eingesetzte Implantate können sofort genutzt werden. Die gesamte Behandlungszeit ist erheblich kürzer als bei der herkömmlichen Implantation.

Ästhetische Zahnheilkunde - PZR

Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Die professionelle Zahnreinigung ist eine Methode der ästhetischen Zahnmedizin. Sie sollte in regelmäßigen Abständen erfolgen. Hierbei werden mit speziellen Instrumenten und Reinigern Zahnbeläge entfernt, die krankmachende Bakterien enthalten. Diese Bakterien können Karies und Zahnfleischrückgang (Parodontose) verursachen. Um neue Anhaftungen zu erschweren, werden die Zähne poliert und mit einem Fluoridlack oder -gel versiegelt.

Die professionelle Zahnreinigung wird zumeist von einer zahnmedizinischen Fachassistenz oder einer Prophylaxe-Assistenz durchgeführt. Diese gibt auch Tipps und Anleitungen zur richtigen Zahnhygiene zum Beispiel mit Zahnseide oder mit Bürsten zur Reinigung der Zahnzwischenräume. Abschließend erfolgt eine zahnärztliche Untersuchung.

Ästhetische Zahnheilkunde - Bleaching

Zahnaufhellung durch Bleaching

Das natürliche Farbspektrum menschlicher Zähne reicht von strahlendem Weiß über Grautöne bis zu rötlich-gelblichen oder rötlich-bräunlichen Zähnen. Hinzu kommt, dass Zähne mit zunehmendem Alter ihre Farbe verändern und dunkler werden. Doch mit den Methoden der ästhetischen Zahnmedizin lassen sich einzelne Zähne oder ganze Zahnreihen um einige Nuancen aufhellen. Es gibt zwar Möglichkeiten des Home-Bleachings. Doch ein langanhaltendes und schonendes Bleaching können nur erfahrene Zahnärzte oder Zahnärztinnen gewährleisten.

Beim Bleaching in der Zahnarztpraxis klären Sie zunächst anhand einer Farbtafel mit dem Zahnarzt oder der Zahnärztin, welchen Farbton Sie erreichen wollen. Dazu werden Sie fachkundig beraten, was möglich ist und was Ihre Zähne anschließend immer noch natürlich aussehen lässt. Die Beratung hat in der ästhetischen Zahnmedizin einen großen Anteil an der Patientenzufriedenheit. Anschließend werden Sie auf die Behandlung vorbereitet und erhalten einen Lichtschutz. Dann wird die Zahnoberfläche in mehreren Schritten mit Sauerstoffperoxid, Wärme und UV-Licht oder Blaulicht aufgehellt. Das Ergebnis ist in der Regel über längere Zeit stabil. Dunkeln die Zähne nach, können Sie ein Auffrischungsbleaching machen lassen.

Ästhetische Zahnheilkunde - Zahnschienen

Zahnfehlstellungen regulieren

Auch schiefe Zähne sind eine Aufgabe für die ästhetische Zahnmedizin. Zahnfehlstellungen sind allerdings nicht nur ein ästhetisches Problem. Schief stehende Zähne beeinträchtigen auch die Kaufunktion, die gesamte Mundgesundheit und die Verdauung. Die Korrektur von Zahnfehlstellungen erfolgt in enger Zusammenarbeit von Zahnmedizin und Kieferorthopädie. Korrekturen sind bei Kindern und bei Erwachsenen mittels festsitzender oder herausnehmbarer Zahnklammer möglich.

Ästhetische Zahnheilkunde - Parodontologie

Zahnfleischbehandlung

Zu einem schönen, gesunden Gebiss gehört im Sinne der ästhetischen Zahnmedizin auch gesundes Zahnfleisch. Die Bezeichnung für das optische Zusammenspiel von Zähnen und Zahnfleisch lautet Rot-Weiß-Ästhetik. Ist das Zahnfleisch erkrankt oder schwindet es, kann die ästhetische Parodontalchirurgie eine Lösung sein. Sprechen Sie uns dazu einfach an. Holen Sie sich einen Beratungstermin per Telefon oder per E-Mail.

Ästhetische Zahnheilkunde - Inlays

Zahnfarbene Inlays

Ein Inlay empfehlen Zahnmediziner besonders für Seitenzähne und wenn die Zahnschäden für eine normale Füllung zu großflächig sind. Ein Inlay besteht aus Gold oder aus zahnfarbener Keramik. Die ästhetisch bessere Lösung sind Inlays aus Keramik. Sie bilden den zu behandelnden Zahn in Form und Farbe so nach, dass der Zahn mit Inlay wie ein gewachsener Zahn aussieht. Keramik-Inlays werden in der ästhetischen Zahnmedizin besonders gern eingesetzt, da sie natürlich aussehen, verträglich, haltbar und funktional sind. Bei den Backenzähnen werden meist Inlays aus Gold verwendet. Dort halten sie auch dem extremen Kaudruck stand.

Ästhetische Zahnheilkunde - Veneers

Verblendung mit Veneers

Zu den sanften Methoden der ästhetischen Zahnmedizin gehören auch die Veneers, die sogenannte Verblendschalentechnik. Veneers sind hauchdünne, lichtdurchlässige Schalen aus Keramik oder aus einem Kunststoff-Keramik-Komposit. Sie werden auf den natürlichen Zahn geklebt. Dazu wird der Zahn nur minimal angeschliffen. Durch die Lichtdurchlässigkeit der Veneers scheint der Zahn mit seinen natürlichen Strukturen etwas durch. So wirken die Verblendschalen sehr natürlich.

Die ästhetische Zahnmedizin empfiehlt Verblendschalen, wenn die Zähne sehr schmal sind und unschöne Lücken entstehen. Mit Veneers lassen sich auch Frontzähne mit großen Füllungen sowie abgebrochene oder verfärbte Zähne korrigieren. Hier haben kleine Eingriffe oft einen großen Einfluss auf die optische Wirkung und auf das Selbstbewusstsein der Patientinnen und Patienten. Eine der faszinierenden Herausforderungen der zahnärztlichen Behandlungskunst ist die Wiederherstellung der natürlichen Harmonie des Gesichts.