Was ist eine professionelle Zahnreinigung?

Als Intensivreinigung mit verschiedenen zahnmedizinischen Spezialinstrumenten ist die PZR ist ein wesentlicher Bestandteil guter Prophylaxe. Zahnstein und hartnäckige Zahnbelägen werden bei einer professionellen Zahnreinigung selbst an schwer zugänglichen Zahnflächen sowie in den Zahnzwischenräumen gründlich entfernt. Erkrankungen von Zähnen und Zahnfleisch werden durch eine regelmäßige PZR so effektiv vorgebeugt. Auch Verfärbungen der Zähne, die beispielsweise durch Rotwein, Kaffee oder Nikotin entstehen, können mit einer professionellen Zahnreinigung reduziert werden. Um Sie bei der häuslichen Mundhygiene zu unterstützen, gehören zu einer professionellen Zahnreinigung außerdem Erläuterungen zur richtigen Verwendung von Zahnbürste, Zahnseide und Interdentalbürsten sowie Hinweise welche Stellen besonderer Pflege bedürfen. Das schließt selbstverständlich Ihren Zahnersatz ein. Eine Politur mit fluoridhaltiger Paste, welche die Neuanlagerung von bakteriellen erschwert, ergänzt die Prophylaxe. So können Ihre Zähne wieder strahlen, wenn Sie strahlen!

Prophylaxeassistentin mit Zahnmodell

PZR steht für „Professionelle Zahnreinigun“

Prophylaxeassistentin erklärt den korrekten Einsatz von Zahnseide

Prophylaxeassistentin erklärt den optimalen Einsatz von Zahnseide

Ist eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll?

Selbst gründliches Zähneputzen und der Einsatz von Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürsten können als alleinige Maßnahmen hartnäckige Ablagerungen und Belägen an schwer zugänglichen Stellen nur bedingt entgegenwirken. Als ergänzenden Prophylaxe-Maßnahme leistet die professionelle Zahnreinigung deshalb einen wertvollen Beitrag zur Vorbeugung gegen Karies und Parodontitis. Die Wirkung der PZR gründet dabei insbesondere auf dem Einsatz von zahnmedizinischen Spezialgeräten wie Pulverstrahl- oder Ultraschall-Instrumenten, die eine deutlich gründlichere Reinigung der Zahnoberflächen und Zahnzwischenräume erzielen als die häusliche Mundhygiene. Die häusliche Zahnpflege wird durch die PZR jedoch nicht ersetzt. Die PZR sollte ausschließlich als komplementäre Maßnahme zur langfristigen Sicherung der Mund- und Zahngesundheit verstanden werden.

Wie oft zur professionellen Zahnreinigung?

Wenn keine Zahnerkrankungen vorliegen, genügt es, die PZR ein- bis zweimal im Jahr durchführen zu lassen. Etwas anderes ist es, wenn Sie genetisch bedingt ein hohes Risiko haben, an Karies oder Parodontitis zu erkranken – oder bereits erkrankt sind. Auch Träger von Zahnspangen und Zahnersatz wie Brücken und Kronen sowie Patienten mit besonders empfindlichen Zahnfleisch oder einer Diabetes-Erkrankung sollten häufiger als zweimal im Jahr eine PZR-Behandlung vornehmen lassen. Insbesondere Zahnimplantate bedürfen einer regelmäßigen Pflege, weshalb Zahnimplantatträgern die Durchführung einer PZR zwei- bis dreimal empfohlen wird. Das richtige Intervall zwischen einzelnen PZR-Behandlungen wird von Ihrem Zahnarzt in Herne individuell und abhängig von Ihren persönlichen Risikofaktoren ermittelt.

Was kostet eine professionelle Zahnreinigung?

Da professionelle Zahnreinigungen von den gesetzlichen Krankenversicherungen als freiwillige Zusatzleistung zwar oft bezuschusst werden, jedoch nicht zu den Regelleistungen gehören, müssen die Kosten für eine PZR selbst getragen werden. Der Gesamtpreis wird nach der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) ermittelt und kalkuliert sich unter anderem anhand der Schwierigkeit und des Zeitaufwands der Behandlung. Wie viel Sie für eine professionelle Zahnreinigung einplanen müssen, klärt Ihr Zahnarzt in Herne mit Ihnen anhand Ihrer persönlichen Voraussetzungen vorab.

Wie läuft eine professionelle Zahnreinigung in der ZPK Herne ab?

Bei der professionellen Zahnreinigung geht unsere Prophylaxe-Assistentin besonders vorsichtig vor. Bereits im Vorfeld der PA-Behandlung prüft sie, wo sich die Zahnbeläge angelagert haben und ob das Zahnfleisch zu Blutungen neigt. Nach der Reinigung werden die Zähne mit einer speziellen Paste poliert und auf Hochglanz gebracht. Je glatter die Zahnoberfläche, desto weniger leicht haften neue Zahnbeläge an. Nach Reinigung und Politur wird ein Fluorid-Gel auf die Zähne aufgetragen. Das Fluorid-Gel schließt den durch die Behandlung aufgerauten Zahnschmelz und verleiht den Zähnen Schutz vor Bakterien und Säuren.

Die eigentliche professionelle Zahnreinigung (PA-Behandlung / PZR) in der Praxisklinik Herne umfasst:

  • Untersuchung der Mundhygienesituation, Zahnersatz und Zahnfleischtaschen
  • Entfernung von weichen Zahnbelägen und Zahnstein auf den Zahnoberflächen
  • Entfernung der Zahnbeläge in den Zahnzwischenräumen
  • Entfernung der Zahnbeläge im oberen Bereich der Zahnfleischtaschen
  • Entfernung von Verfärbungen durch Tee, Kaffee, Rotwein, Nikotin, Lakritze
  • Zahnpolitur / Fluorid-Behandlung
  • Hinweise zur Optimierung der häuslichen Mundhygiene

Reinigung von Kronen, Brücken, Implantaten („Implantatprophylaxe“)

Eine professionelle Zahnreinigung umfasst immer auch eine Reinigung von Zahnersatz und Implantaten. Bei Implantaten spricht man häufig auch von Implantat-Prophylaxe. Zahnimplantate müssen genauso gereinigt werden wie natürliche Zähne. Da Zahnimplantate – obwohl für den Patienten nicht ersichtlich – anders mit dem Zahnfleisch abschließen wie natürliche Zähne, besteht bei unzureichender Implantatpflege immer eine latente Gefahr von Implantat-Entzündungen. Die sogenannte Periimplantitis entspricht der Parodontitis bei natürlichen Zähnen.

Unterweisung zur optimalen häuslichen Mundhygiene

Damit die professionelle Zahnreinigung von nachhaltiger Wirkung ist, weisen wir unsere Patienten auf Schwächen bei ihrer Mundhygiene hin und unterweisen sie in die richtigen Zahnputz- und Zahnpflege-Techniken. Wir zeigen, wie man die Zahnbürste richtig am Zahnfleisch ansetzt und beim Einsatz von Zahnseide und Reinigungsbürsten (Interdentalbürsten) Zahnfleisch-Verletzungen vermeidet.

Prüfung der PZR (PA-Behandlung) durch den Zahnarzt

Am Ende der Behandlung sind Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch wieder vollkommen sauber. Dennoch prüft der Zahnarzt nochmals das Ergebnis der Reinigung.

Pulverstrahl-Instrument Air-Flow im Einsatz

Pulverstrahltechnik (Air-Flow®) bei der PZR

Zähne werden mit Polierpaste und Handinstrument poliert

Glatt polierte Zahnoberflächen setzen weniger Zahnbelag an

Vorteile, Nachteile & Risiken einer PZR

Bei einer professionellen Zahnreinigung durch kompetente Prophylaxeassistenten/-innen oder Dentalhygieniker/-innen sind in der Regel keine Komplikationen zu erwarten. Gelegentliche Nachwirkungen wie Zahn- oder Zahnfleischreizungen sind unbedenklich und vergehen innerhalb weniger Tage. Im Folgenden finden Sie eine kurze Übersicht zu den Vorteilen, Nachteilen und Risiken der professionellen Zahnreinigung:

Vorteile professioneller Zahnreinigung

  • gründlicher als häusliche Mundpflege
  • wirkt vorbeugend gegen Karies und Parodontitis (Parodontose)
  • bewahrt Ergebnisse von Karies- und Parodontitisbehandlungen
  • saubere und glatte Zähne

Nachteile professioneller Zahnreinigung

  • mögliche Zahnschädigung bei unsachgemäßer Vorgehensweise
  • mögliche Verletzung des Zahnfleisches
  • keine gesetzliche Kassenleistung

Risiken professioneller Zahnreinigung

Bestimmte Risikofaktoren erfordern eine Anpassung des PZR-Ablaufs sowie der eigesetzten Reinigungsinstrumente. Informieren Sie Ihren Zahnarzt deshalb vor einer Behandlung wenn einer der folgenden Punkte bei Ihnen zutreffen sollte oder vereinbaren Sie eine Vorkontrolle, wenn Sie aufgrund einer Vorerkrankung ein erhöhtes Komplikationsrisiko erwarten.

  • Herzschrittmacher

    Wenn Sie einen Herzschrittmacher tragen, informieren Sie bitte Ihren Zahnarzt. Bei Patienten mit Schrittmacher ist der Einsatz von Ultraschallgeräten und Pulver-Wasserstrahl-Geräten nicht erlaubt.

  • Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten

    Bei der professionellen Zahnreinigung kann es zu leichten Blutungen kommen, was bei Patienten, die blutverdünnende Mittel einnehmen, zum Problem werden kann. Entsprechend bitten wir Sie, uns vor dem Eingriff über Ihre Einnahme dieser Mittel zu informieren oder mit Ihrem Arzt die Möglichkeit zu besprechen, diese für eine kurze Zeit abzusetzen bzw. die einnahmefreie Zeit mit Hilfe eines geeigneten Medikamentes zu überbrücken.

  • Antibiotika-Einnahme

    Bitte informieren Sie Ihren Zahnarzt in Herne, falls Sie Antibiotika einnehmen.

  • Implantate

    In seltenen Fällen kann die Reinigung leichte Kratzer in den Implantaten verursachen

Weitere Informationen zur Professionellen Zahnreinigung

Ist eine professionelle Zahnreinigung schmerzhaft?

Eine professionelle Zahnreinigung durch speziell geschultes Prophylaxepersonal ist in der Regel vollkommen schmerzlos für den Patienten. Abhängig vom individuellen Schmerzempfinden und dem Zustand der Zahnhälse lässt sich eine vollständig schmerzfreie Behandlung jedoch nicht mit absoluter Sicherheit garantieren. In diesen besonderen Fällen kann eine vorübergehende Lokalanästhesie gesetzt werden, deren Wirkung kurz nach der PZR wieder nachlässt.

Bedeutet „professionelle Zahnreinigung“ dasselbe wie „Prophylaxe“?

Ja und Nein. Als Maßnahme zur frühzeitigen Vorbeugung von Schädigungen durch Karies, Zahnfleischentzündungen und Parodontitis ist die professionelle Zahnreinigung ein wichtiger Bestandteil der zahnmedizinischen Prävention, bzw. Prophylaxe. Jedoch umschließt der Begriff (Zahn-)Prophylaxe auch eine Vielzahl weiterer Maßnahmen zum Erhalt der Mundgesundheit: Zum Beispiel den richtigen Einsatz von Zahnseide, Zahn- und Interdentalbürsten zur Reinigung von Zähnen und Zahnzwischenräumen, aber auch richtige Ernährung, regelmäßige Vorsorge-Checks oder die Behandlung von vorhandenen Schäden.

Wird bei einer professionellen Zahnreinigung eine Betäubung vorgenommen?

Bei den allermeisten Patienten muss für eine PZR keine lokale Betäubung gesetzt werden. Da eine professionelle Zahnreinigung bei freiliegenden Zahnhälsen jedoch zeitweise etwas unangenehm werden kann, besteht ebenfalls die Möglichkeit, im Vorfeld eine kurzfristig wirkenden Lokalanästhesie durchführen zu lassen.

Wer führt eine professionelle Zahnreinigung durch?

Professionelle Zahnreinigungen werden für gewöhnlich von zahnmedizinischen Prophylaxeassistenten/-innen vorgenommen. Als ausgebildete Fachkräfte verstehen sich Prophylaxeassistenten/-innen bestens auf die sorgfältige und schonende Entfernung von Zahnbelägen, Zahnstein und Zahnverfärbungen sowie darin, Patienten wertvolle Tipps zur Verbesserung ihrer Zahnpflegetechnik an die Hand zu geben. Die Ergebnisse und der Erfolg einer PZR werden nach der Reinigung zudem noch einmal von der/dem behandelnden Zahnärztin/-arzt überprüft.

Wofür ist eine professionelle Zahnreinigung gut?

Bei der professionellen Zahnreinigung werden weiche und harte Beläge, auch in Bereichen entfernt wo man mit der Zahnbürste nicht hinkommt. Unsere speziell ausgebildeten Prophylaxe Fachkräfte entfernen Zahnstein und Verfärbungen die durch Nikotin, Tee, Kaffee und Wein entstehen. Die anschließende Politur verhindert, dass Plaque (weiche Beläge) sich wieder schnell anheften können.

Unser PZR-Team

Sandra Ulrich - ZMP Herne
Michelle Bergau - ZMP Herne
Laura Feldmann - ZMP Herne