Was sind Mahlzähne?

Als Mahlzähne werden gemeinhin auch die hinteren Backenzähnen bezeichnet, fachsprachlich auch Molaren. Sie übernehmen im Gebiss die Funktion des Zermalmens von Nahrungsmitteln, während die Eckzähne zum Reißen und die vorderen Schneidezähne zum Abschneiden, bzw. Abbeißen gebraucht werden. Normalerweise bringen es all diese Zahntypen auf eine Gesamtzahl von 32 Zähnen im menschlichen Gebiss, sofern es vollbesetzt ist (die vier Weiheitszähne mit eingerechnet). Die Mahlzähne liegen dabei am weitesten hinten, wobei es auch Prämolaren gibt, die Zähne, die zwischen den Eckzähnen und den eigentlichen Mahlzähnen liegen. Die Mahlzähne sind die größten Zähne im menschlichen Gebiss. Sie haben eine große Kaufläche und zwei bis drei Wurzeln, je nachdem in welchem Kiefer sie sich befinden.