Definition lingual

Der Begriff lingual stammt aus dem Lateinischen, leitet sich vom Wort lingua ab und bedeutet so viel wie zur Zunge hin, die Zunge betreffend, zur Zunge gerichtet oder gehörend. Das Wort wird vom Zahnarzt regelmäßig für eine Orts- bzw. Lagebezeichnung genutzt. Worte wie lingual oder auch apikal oder labial vereinfachen enorm die Kommunikation zwischen Zahnarzt und Zahnarzthelfern. Mit ihnen lassen sich Lagebezeichnungen im Mund, an den Zähnen oder eben auch zur Lippe hin präzise und unmissverständlich ausdrücken, was wiederum der Behandlung der Patienten zugute kommt. Ein gutes Beispiel sind Bracktes, und zwar spezielle Lingualbrackets. Sie werden lingual, also an der Innenseite der Zähne, zur Zunge hin, angebracht und erzielen somit eine besonders gute Ästhetik weil sie gar nicht zu sehen sind. Somit lässt sich auch die Lingualtechnik bei der Zahnkorrektur auch also solche zusammenfassen, die auf der Innenseite der Zähne, also lingual, stattfindet.