Was bedeutet Immunität?

Der Begriff Immunität bezeichnet in der Medizin eine Unempfindlichkeit gegenüber bestimmten Pathogenen, Krankheitserregern oder Giften. Sie beruht in der Regel auf Schutzstoffen im Blut, die sich im Körper befinden oder dort eingesetzt wurden. Letzteres beschreibt die erworbene Immunität. Sie kann Laufe des Lebens durch eine Immunisierung (zum Beispiel Impfungen) erworben werden, während Resistenz genuin, also angeborene Immunität ist. Immunität lässt sich auch mit „frei von etwas“ oder frei von Krankheit“ übersetzen, aber sie bedeutet auch, dass bestimmte Krankheitsbilder ohne Auftreten von Symptomen durch den Körper bekämpft werden können. Solche Mechanismen sind vor wichtig bei der Bekämpfung von Infektionen, wie sie zum Beispiel bei Karies oder Zahnfleischentzündung auftreten.