Was heißt hämatogen?

Der Fachausdruck hämatogen bedeutet so viel wie „über das Blut“ oder „durch das Blut“, sowie „Blut bildend“. Mit dem Begriff meint der Zahnarzt zum Beispiel, das ein Krankheitsgeschehen durch das Blut verbreitet wurde oder auch auf dem Blutweg entstanden ist. Das kann zum Beispiel eine Entzündung sein, die sich hämatogen verbreitet hat. Auch bei der Ausbreitung von Krebsgeschwüren spricht man von hämatogener (bzw. lymphogener) Ausbreitung. Mit dem Begriff hämatogen wird also eine Art der Ausbreitung, vor allem eines bestimmten Krankheitsgeschehens von einem Herd oder einem Fokus zu einem anderen Ort beschrieben. Die Streuung kann dabei nur einen Teil des Körpers betreffen – etwa einen Zahn oder den Kiefer -, aber auch im schlimmsten Fall den gesamten Organismus betreffen. Ein klassisches Beispiel für eine hämatogene Verbreitung aus der Zahnmedizin ist etwa die Parodontose, die sich erst lokal auswirkt und später als Entzündung über das Blut in den gesamten Organismus ausstreuen kann.