Zahnärztliche Praxisklinik Herne

Bewerbung an: info@zpk-herne.de

STELLENANGEBOT: Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin (ZMP) IN HERNE

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort eine Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin (ZMP) in Voll- oder Teilzeit für unsere Zahnärztliche Praxisklinik in Herne.

Wir bieten

    • Gehalt: Übertarifliche Bezahlung
    • Umsatzbeteiligung
    • Ein freundliches, junges Team
    • Möglichkeit auf einen Firmenwagen
    • Moderne Praxisräume
    • Attraktive Arbeitszeiten

Ihre Aufgaben

Ihr Profil

  • Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Prophylaxeassistent/in / Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZMP, ZMF oder DH)
  • Fachkenntnisse im Bereich der Zahnmedizinische Prophylaxebehandlung
  • Erfahrungen mit Medizinischer Dokumentation, der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) und in der Röntgenassistenz

Sie bringen mit

  • Engagement und Einfühlungsvermögen beim Umgang mit Patienten
  • Die Motivation für das Wohl der Patienten stets Ihr Bestes zu geben
  • Sorgfältiges eigenverantwortliches Arbeiten
  • Teamfähigkeit und Flexibilität für ein kollegiales Miteinander
Jetzt bewerben!

Über die Zahnärztliche Praxisklinik Herne

Unser Engagement und Anspruch in der ZPK Herne ist es, tagtäglich zahnmedizinische Spitzenleistungen zu erbringen. Dafür haben wir in unserer Zahnarztpraxis alles, was die moderne Zahnmedizin, Implantologie und Oralchirurgie ausmacht unter einem Dach vereint. Entsprechend unseres Credos „Entspannend professionell“ legen wir großen Wert auf eine ausführliche Beratung unserer Patienten, ohne sie mit zahnmedizinischen Fachbegriffen zu überfordern. Unser Ziel: Eine vorausschauende, schonende und nachhaltige Behandlung, die Ängste nimmt und ein dauerhaftes Vertrauensverhältnis zwischen Zahnarzt und Patienten schafft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin (ZMP) in Herne

Zahnmedizinische Prophylaxeassistenten (ZMP) sind Fachkräfte für die zahnmedizinische Vorsorge. In enger Zusammenarbeit mit den Zahnärzten, führen sie bei Erwachsenen und Kindern Maßnahmen zur Erhaltung der Zähne, des Zahnhalterapperates und des Zahnersatzes durch. Das nennt man die professionelle Zahnreinigung.

Neben dieser motivieren Sie Patienten dazu, ihre Mundhygiene regelmäßig und korrekt auszuführen und kontrollieren das auch in regelmäßigen Abständen. Dabei wird geprüft, ob Zahnfleisch und Mundhöhle gesund sind.

Wie wird man ZMP?

  • Um als zahnmedizinische Prophylaxeassistentin zu arbeiten, muss eine Aufstiegsfortbildung absolviert werden.
  • Voraussetzung ist, dass die Fachkraft mindestens ein Jahr Berufserfahrung als Zahnarzthelferin oder Zahnmedizinische Fachangestellte nach bestandener Abschlussprüfung bzw. eines gleichwertigen Abschlusses besitzt.
  • Je nach Bundesland muss für die Fortbildung zur ZMP die Berufserfahrung innerhalb der letzten vier Jahre nachgewiesen werden.
  • Benötigt werden außerdem Kenntnisse der Röntgenverordnung.
  • In einigen Bundesländern fordern die Ärztekammern weitere Voraussetzungen wie den Besuch eines Notfallkurses.
  • Die Aufnahmeprüfung muss erfolgreich ablegt werden.

Wie lange dauert die Weiterbildung zur ZMP?

  • In der Regel umfasst die Fortbildung zur Zahnmedizinischen Prophylaxehelferin zwischen 224 bis 400 Unterrichtsstunden (je nach Bundesland und Fortbildungseinrichtung).
  • Die Ärztekammern dürfen selbst festlegen, wie die Stunden während der Ausbildung zur ZMP aufgeteilt werden und welchen Umfang sie haben.
  • In Vollzeit dauert die Ausbildung zur ZMP drei Monate, in Teilzeit dagegen sechs bis sieben Monate.

Was kostet die Fortbildung zur ZMP?

  • Die Fortbildungskosten unterscheiden sich je nach Anbieter und liegen zwischen 1.500 Euro und 4.500 Euro. Auch muss häufig eine Abschlussgebühr entrichtet werden.
  • Auskunft darüber, welche Kosten in den Gebühren für die Fortbildung enthalten sind, gibt die zuständige Ärztekammer.

Was sind die Inhalte der Fortbildung zur Zahnmedizinischen Prophylaxehelferin?

Die Inhalte der Ausbildung zur ZMP umfassen insbesondere folgende Themengebiete:

  • Allgemeinmedizinische Grundlagen
  • Zahnmedizinische Grundlagen
  • Ernährungslehre
  • Prophylaxe oraler Erkrankungen
  • Zahnmedizinische Betreuung von Menschen mit Unterstützungsbedarf
  • Klinische Dokumentation
  • Psychologie und Kommunikation
  • Berechnung und Abrechnung prophylaktischer Leistungen
  • Arbeitssicherheit und Ergonomie
  • Rechtsgrundlagen

Im theoretischen Teil der Fortbildung zur ZMP werden Inhalte die Rhetorik, Gesprächsführung, Kommunikation und Psychologie behandelt. Der praktische Teil umfasst die Behandlung am Patienten, am „Phantom“ oder der Schüler gegenseitig.