Zahnerhalt ist ein wichtiges Thema mit vielen unterschiedlichen Aspekten, die dazu zählen.

In der Regel umfasst Zahnerhalt:

Um den Zahnerhalt zu fördern und keine Zahnsubstans bei der Behandlung von Karies zu opfern, wird die Verwendung von Ozon bevorzugt – Ozontherapie

Als eins der stärksten Oxidationsmittel wirkt Ozon:

  • absolut keimtötend auf Viren, Bakterien und Pilze
  • es hat eine desinfizierende Wirkung
  • wirkt blutstillend
  • beschleunigt den Heilungsprozess

Bei der Anwendung von Ozon in der Zahnmedizin wird die Anzahl von Bakterien in den Zahnfleischtaschen gesenkt. Gleichzeitig dazu nehmen die Blutungsneigung der Gingiva und deren Sekretionsrate ab.
Beides weist auf die klinische Besserung der entzündeten Gingiva hin

Die Ozontherapie beim Zahnarzt

Die ganzheitliche Zahnmedizin sucht immer wieder nach schonenden Möglichkeiten, die Zähne möglichst lange gesund zu erhalten, deshalb bieten wir als „ganzheitlicher“ Zahnarzt Ozontherapie an. Ozon (chemisch O3) wirkt nachgewiesenermaßen desinfizierend und keimtötend. Dabei nimmt das Gewebe keinen Schaden, das Zahnfleisch (die Gingiva) leidet nicht unter einer zahnmedizinischen Ozontherapie und auch die Zähne nicht.

Weitere Vorteile der Ozontherapie für die Zahnmedizin

Der Zahnarzt, der eine Ozontherapie durchführt, hilft dem Patienten auf vielfache und vor allem schonende Weise. Die Bakterien, die die Zähne angreifen, werden durch die zahnmedizinische Ozontherapie abgetötet, ganz ohne Bohren! Die zahnärztliche Ozontherapie ist vollkommen schmerzfrei. Das heißt, die Ozontherapie ist in besonderer Weise für Angstpatienten geeignet. Auch für Kinder ist eine Ozontherapie der Zähne in vielen Fällen empfehlenswert. Teilweise kann sogar auf eine Füllung verzichtet werden, wenn die angegriffene Stelle des Zahns klein ist.

Entzündetes Zahnfleisch erholt sich in der Regel bei einer zahnärztlichen Ozontherapie besonders schnell. Die Ozontherapie eignet sich also insbesondere bei Karies und Parodontose.

Nebenwirkungen einer Ozontherapie

Gerade im zahnärztlichen Bereich ist die Ozontherapie ein Gewinn, da hier sehr genau und mit kleinen Mengen gearbeitet werden kann. In anderen medizinischen Bereichen ist teilweise von starken Nebenwirkungen die Rede, die das „Reizgas“ Ozon auslöse. In der Tat sollte nur ein Facharzt die Ozontherapie durchführen, wenn die Risiken ausgeschlossen werden können.

Für die Zahnmedizin gelten diese Vorbehalte jedoch nicht, die Ozontherapie bewährt sich in der Praxis immer mehr.

Rundumschutz für Ihre Zähne

Eine regelmäßig durchgeführte Zahnprophylaxe schützt Ihre Zähne vor Karies. Wir führen deshalb eine Fluoridierung durch, die Ihre Zähne nachhaltig schützt. Im Unterschied zu den geringen Fluorid-Mengen, die beispielsweise Zahnpasta beigegeben werden, kann eine professionelle Fluoridierung langanhaltenden Schutz garantieren.

Außerdem sehen wir uns Ihre Zähne genau an. Sollten Schwachstellen erkennbar sein, wie zum Beispiel eine sich anbahnende Parodontose, gehen wir darauf gezielt ein. Wir beraten Sie auch, wie Sie zu Hause mit einfachen Mitteln gezielt gegen diese Schwachstellen vorgehen können. Damit Ihre Zähne gesund und schön bleiben!

Kontakt

Zahnmedizinische Praxisklinik Herne
Heidstraße 126
44649 Herne

Tel 02325 71945
Hotline 0800 6468-378

E-Mail info@zpk-herne.de
www.zpk-herne.de

Sprechzeiten

Wir haben für Sie geöffnet
Mo – Fr: 07.00 – 20.00 Uhr

Behandlungstermine beim Zahnarzt
nur nach individueller Vereinbarung

Nach Rücksprache bieten wir auch Samstags zwischen 10:00 Uhr und 12:00 Uhr spezielle Sprechstunden in unserer Zahnarztpraxis an.